header

Wie Entwickler von Slots Innovationen und Psychologie nutzen, damit wir weiter spielen

Slots Psychologie

Slots sind unter allen Casinospielen die beliebtesten... aber haben Sie sich schon einmal gefragt, warum das so ist?

Abgesehen von der Tatsache, dass man ganz einfach spielen kann, keine besonderen Kenntnisse benötigt und sich trotzdem gut unterhalten lassen kann, gibt es für die Beliebtheit von Slots mehr Gründe, als man auf den ersten Blick wahrnimmt. In der einfachsten Form sind Slots-Maschinen perfekt dazu geeignet, das Belohnungssystem des menschlichen Gehirns zu manipulieren. Slots sind so gestaltet, dass verschiedene Technologien, Funktionen und psychologische Prinzipien darin enthalten sind. Dadurch werden wir davon nicht nur angezogen, sondern auch auf einer psychologischen Ebene beeinflusst. Das erklärt zugleich, warum wir immer wieder zurückkehren und weiterspielen wollen.

Das bedeutet, dass alle Funktionen, von den aufregenden Sounds bis hin zu den blinkenden Lichtern und den Klängen der Münzen, die ausgezahlt werden, strategisch im Design der Slots platziert werden. Die Absicht dahinter ist es, die Teile unseres Gehirns anzusprechen, die auch für Essen oder Sex zuständig sind und deren Fokus auf den Belohnungen liegen soll, die von unseren Lieblings-Slots angeboten werden. Es hat sich zu einer faszinierenden Wissenschaft entwickelt, die viele Enthusiasten sehr zu schätzen wissen.

Bei einem Besuch in Las Vegas verbrachte Mark Frauenfelder (Gründer von Boing Boing) einige Zeit mit Brett Jackson, dem Chef für die Entwicklung von Spielen bei Bally Technologies (einem der führenden Anbieter von Slots in herkömmlichen Casinos), um mehr über Innovationen, Design und psychologische Prinzipien herauszufinden, die bei der Entwicklung von beliebten Slots beachtet werden. Diese sorgen dafür, dass Millionen von Slots-Spielern auf der ganzen Welt davon gefesselt sind.

In einer faszinierenden Präsentation hat Jackson gezeigt, dass das Erkennen und Zusammenstellen bestimmter Muster für das menschliche Gehirn sehr ansprechend ist. Auch das Versprechen einer Belohnung spricht das Gehirn an, weshalb das Design von Slots so wichtig für deren Erfolg ist.

Jackson führte auch aus, wie die Mythologie und antike Kulturen oft als Themen für Slots genutzt werden, da diese viele Symbole beinhalten und bekannte Geschichten erzählen, mit denen Spieler etwas in Verbindung bringen können. Diese Themen bieten oft auch das Versprechen von Magie, Belohnungen und riesigen Reichtümern, die der Spieler im Unterbewusstsein positiv assoziiert. Auf den Aberglauben beziehen sich Entwickler ebenfalls häufig, vor allem in asiatischen Kulturen gelten bestimmte Symbole als "Glücksbringer". Wenn diese bei einem Slot enthalten sind, assoziieren viele Spieler diese mit Glück und Belohnungen und werden sehr wahrscheinlich auch weiterhin spielen.

Vielleicht haben Sie schon einmal bemerkt, dass viele Slots in herkömmlichen und Online-Casinos die Gesichter bestimmter Charaktere beinhalten, wobei der Fokus vor allem auf den Augen liegt. Auch das ist kein Zufall, vielmehr gibt es Studien, die besagen, dass Augen besonders anziehend wirken und dafür sorgen, dass Spieler sich für einen Slot interessieren.

Technologie ermöglicht es Entwicklern von Slots ebenfalls, die Anziehungskraft der Spiele auf subtile Weise zu erhöhen. In der Spiele-Industrie hat es geradezu eine Explosion bei der Innovationskraft gegeben. Dadurch sind mittlerweile zahlreiche Funktionen bei Casinospielen möglich, wodurch diese noch aufregender und unterhaltsamer werden.

Wir wissen alle, dass man für Slots keine besonderen Fähigkeiten benötigt. Vielmehr vertraut man dem Zufall, sodass Entwickler Funktionen hinzufügen, durch die Spieler glauben, dass sie das Ergebnis selbst beeinflussen können (zum Beispiel die Auswahl von Bonusfunktionen X oder Y bei Online-Slots). Bei Versionen für herkömmliche Casinos sind Entwickler bei diesen Funktionen sogar noch einen Schritt weiter gegangen. Bally's Betty Boop bietet zum Beispiel eine neue Funktion, die nicht nur nett ist, sondern den Spielern auch viel Spaß macht. Wenn man den "Love Meter"-Schalter im Spiel drückt, muss man seine Hände auf einem Bildschirm in der Slot-Maschine platzieren. Anschließend erfährt man, wie attraktiv man ist (liebenswert, romantisch, sexy, wild, begehrenswert, verrucht und so weiter) und man erhält eine entsprechende Belohnung. Natürlich gibt es für diese Funktion im Hintergrund ebenfalls einen Zufallsgenerator, der das jeweilige Attribut auswählt, sodass sich die Ergebnisse unterscheiden, wenn man mehrere Male spielt. Trotzdem handelt es sich um eine einmalige Funktion, die den Spaßfaktor definitiv noch einmal erhöht.

Während es noch einige Zeit dauern dürfte, bis diese Art von Funktionen auch bei Online-Slots integriert werden kann, schreiten die Technologie und vor allem die Technik von Touchscreens sehr schnell voran. Aus diesem Grund können Sie sich sicher schon bald auch auf Ihrem Laptop oder Ihrem Tablet mit Touchscreen auf die gleichen neuartigen Funktionen freuen.

Für Enthusiasten handelt es sich also um sehr aufregende Zeiten und wir können es kaum abwarten, was in der Zukunft bei der Entwicklung von Online-Slots noch alles geschehen wird.